26.09.2018

EZG Herbst 2018

Auch im Herbst 2018 stand der Einsatz zu Gunsten der Gemeinden auf dem Plan der Zivilschutzorganisation Region Kirchbergplus.
Die Gemeinden im Einzugsgebiet der ZSO Kirchbergplus haben verschiedenste Aufgaben an die Zivilschutzorganisation gestellt.
Unter der Leitung der Gruppenführer haben die Pionierteams diese Aufgaben vom
12.09 – 14.09.2018 in Angriff genommen.

Informationen und Bilder finden Sie hier.
EzG 3



06.09.2018

Fachbereichsleiter für das RFO Region Kirchberg gesucht

Wir suchen für das Regionale Führungsorgan (RFO) Region Kirchberg Fachbereichsleiter.
Interessierte können mit dem untenstehenden Link auf das Stelleninserat zugreifen.

Wir danken Ihnen schon jetzt, für das Interesse.


2018.09.05-stelleninserat-rfo.pdf [451 KB]



30.08.2018

EzG Bernisch Kantonales Schwingfest in Utzenstorf vom 10. – 12. August 2018

Vom 24. Juli bis zum 7. August standen pro Woche rund 40 Angehörige des Zivilschutzes im Aufbau-Einsatz für das Kantonale Schwingfest in Utzenstorf. Dank der Unterstützung des OK BKSF2018 konnten vorgängig einige zusätzliche Spezialisten an der Absturzsicherung und als Fahrer für die Teleskopstapler ausgebildet werden. Denn unsere Hauptaufgaben waren der Tribünen- und Festzeltauf und -abbau. Dank des guten Wetters wurden alle Zeitpläne eingehalten. Am Schwingfest wurde ein Schwingerkönig, Matthias Sempach, ehrenvoll verabschiedet und ein Schwingerkönig, Kilian Wenger, als Sieger gefeiert. Sämtliche fünf Haupt- und drei Nebentribünen für rund 10‘000 Besucher wurden in der Zeit zwischen dem 13. – 17. August wieder abgebaut. Wir danken allen Angehörigen des Zivilschutzes für den tollen Einsatz! Dem OK BKSF 2018 mit Kurt Beck als Ressortleiter Bau/Infrastruktur gilt ebenfalls unser Dank für die gute Integration des Zivilschutzes in die Vorbereitungen für diesen Grossanlasses.

Fotos:
BKSF 2018 Aufbau

BKSF 2018 Abbau



13.07.2018

WK und EzG Einsatz 2

In der Woche vom 11. bis 15. Juni 2018 fand in der Region Kirchberg der zweite Wiederholungskurs und der Einsatz zu Gunsten der Gemeinschaft (EZG) unserer Kompanie statt.

Der Wiederholungskurs hat den Zweck das Fachwissen und die praktische Handhabung von Gerätschaften aufzufrischen. Am ersten WK-Tag betätigten sich die Pioniere in praktischen Arbeiten mit diversen schweren Werkzeugen und Geräten, wie Hydraulik-Schere, Presslufthammer oder dem Aufbau und Nutzung eines Lastenseils. Der zweite Tag hatte unter anderem zum Programm verschiedene mögliche Katastrophenszenarien praktisch zu üben wie etwa die Bergung von Verletzten in schwierigem Gelände.
Während der auf den WK folgenden drei Tage leisteten die Zivilschützer ihren Einsatz zu Gunsten der Gemeinschaft. So wurden in verschiedenen Gemeinden Rüdtligen-Alchenflüh, Lyssach, Zielebach, Bätterkinden und Kirchberg gearbeitet. Mit Abbrucharbeiten, verschiedenen Bachverbauungen und Neugestaltung von Gemeinschaftsplätzen konnten wir unser Know-How mit den Arbeiten kombinieren.

Organisiert und koordiniert wurde der gesamte WK und EZG vom Kaderteam der ZSO Kirchbergplus von der Zivilschutzanlage in Koppigen aus.

Wir möchten den Gemeinden recht herzlich danken für die immer wieder interesanten und anspruchsvollen Arbeiten.

Die Fotos sind aufgeschaltet.
WK / EzG 2



25.05.2018

Teleskopstaplerausbildung 17.05.18

Dank der Mithilfe der Firma Arbor in Boll und dem OK des Bernisch Kantonalen Schwingfest, konnten unsere sechs Materialwarte eine eindrückliche Spezialistenausbildung am Teleskopstapler geniessen. Die Teilnehmer wurden durch kompetente Instruktoren geschult. Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken und können sagen, dass wir für den Einsatz am Kantonalen Schwingfest in Utzenstorf bereit und fit sind.



04.04.2018

WK und EzG Einsatz 1

In der Woche vom 12. bis 16. März 2018 fand in der Region Kirchberg ein Wiederholungskurs und Einsatz zu Gunsten der Gemeinschaft (EZG) statt.

Der Wiederholungskurs hat den Zweck das Fachwissen und die praktische Handhabung von Gerätschaften aufzufrischen. Am ersten WK-Tag betätigten sich die Pioniere in praktischen Arbeiten mit diversen schweren Werkzeugen und Geräten, wie Hydraulik-Schere, Presslufthammer oder dem Aufbau und Nutzung eines Lastenseils. Der zweite Tag hatte unter anderem zum Programm verschiedene mögliche Katastrophenszenarien praktisch zu üben wie etwa die Bergung von Verletzten in schwierigem Gelände.
Während der auf den WK folgenden drei Tage leisteten die Zivilschützer ihren Einsatz zu Gunsten der Gemeinschaft. So wurden in verschiedenen Gemeinden Kirchberg und Koppigen Bachverbauungen und –Entholzungen durchgeführt und in auf dem Schulgelände der Gemeinde Hindelbank kleinere infrastrukturelle Abbrucharbeiten vorgenommen.

Organisiert und koordiniert wurde der gesamte WK und EZG vom Kaderteam der ZSO Kirchbergplus von der Zivilschutzanlage in Lyssach aus.

Einen speziellen Dank möchten wir auch dem Team aus dem Verein für Such- und Rettungshunde REDOG aussprechen. Wir hatten die Ehre, dass bei unserer Übung am Dienstag 2 Personen mit Suchhunden vor Ort waren und so den Ernstfallcharakter noch intensivierten. Die Suchhunde begannen auf dem Trümmerfeld nach vermissten oder verletzten Personen zusuchen. Auf Entscheid des Unteroffiziers konnten danach die Rettung durch Pioniere getätigt werden. Nochmals herzlichen Dank für die super Zusammenarbeit.

Die Fotos sind aufgeschaltet.
WK / EzG 1



19.02.2018

Geschäftsbericht 2017 unserer ZSO

Im Download finden Sie den Geschäftsbericht vom Jahr 2017 der ZSO Region Kirchbergplus.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim lesen.

Geschäftsbericht_2017 [1'773 KB]



19.02.2018

Reglement KöS / Gebührentarif

Das neue Reglement der Kommission öffenliche Sicherheit und der neue Gebührentarif ab 01.01.2018 ist in den Downloads einsehbar.



14.02.2018

EzG Internationale Lauberhornrennen Wengen
Vom 2. bis 6. Januar standen 23 Zivilschützer unserer Organisation in der ersten Aufbauwoche im Einsatz. Trotz grossen Schneemengen wurde am zweiten Tag unter Dauerregen bis zum Starthaus am Lauberhorn gearbeitet. Am Dienstag vor den Rennen zerlegte der Guggiföhn die Besucherzelte auf der Wengernalp und im Ziel. Bis zur Abfahrt am Samstag wurde mit fast übermenschlichem Einsatz wieder alles hergerichtet. Beat Feuz bedankte sich mit einem Sieg bei herrlichem Wetter für die Strapazen. In den Medien war zu lesen: „ Die grossen Mühen wurden mit enormem Wetterglück belohnt“. In der zweiten Abbauwoche vom 22. bis 26. Januar konnte nach einem regenbedingten Bahnunterbruch bei wechselhaften und warmen Temperaturen mit 23 Mann gearbeitet werden. Am letzten Arbeitstag durften wir vom Geschäftsführer des Vereins Internationale Lauberhornrennen, Markus Lehmann, ein grosses „Dankeschön“ für die geleistete Arbeit entgegen nehmen. Das Kommando leitet den Dank gerne an alle Helfer unserer ZSO weiter!

Die Bilder vom Einsatz sind online!

EzG Lauberhornrennen



01.12.2017

Jahresplanung 2018

Die Jahresplanung 2018 ist nun auf unserer Homepage aufgeschaltet.

Jahresplanung 2018



01.12.2017

Hauptübung der Feuerwehr Aefligen

An der Hauptübung der Feuerwehr Aefligen waren unsere 2 Stabsassistenten Daniel Luder und Joël Korner im Einsatz. Beide absolvierten in diesem Jahr die WK's mit der Feuewehr Aefligen. In den Einsätzen waren beide für die Führungsunterstützung zuständig. Eine solche Zusammenarbeit ist für die Führung eines Einsatzes von grosser Hilfe. Wir danken der Feuwerwehr Aefligen für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und auch in der Zukunft.

FW Aefligen



22.09.2017

B-Poscht der Gemeinde Bätterkinden

Wir möchten uns bei der Gemeinde Bätterkinden und vorallem bei Adrian Wälchli Leiter Werkhof für den Artikel in der B-Poscht bedanken. Für uns sind die EzG's immer wieder eine super Aufgabe und unsere Zivilschützer sind immer mit grossem Engagement bei der Arbeit. Wir hoffen weiter auf eine sehr gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

b-poscht-baetterkinden.pdf [1'004 KB]



10.01.2017


Information für die Arbeitgeber sowie das Urlaubs- und Dispensationsgesuche finden Sie in den Downloads .